Tauchen

Unsere Seite durchsuchen

Unsere Törns dauern 7 oder 14 Tage. [»s. Tourenliste]

Wir bieten im Allgemeinen drei geführte Tauchgänge pro Tag an. Early Morning, Sunset- wie auch Nachttauchen stehen regelmässig auf dem Programm.

Wir offerieren in jedem Törn eine sorgfältig ausgesuchte Mischung aus allem, was die Malediven so sehenswert machen. Dazu gehören Grossfische, Schwarmfische und Kleintiere, Weichkorallen, Hartkorallen usw. Abwechslung bieten die vielen verschiedenen Riffstrukturen. Jede Tour beinhaltet Kanäle, Thilas, langgezogene Riffe, Aussenriffe, Wracks und Überhänge. Je nach Atoll, unternehmen wir auch Blauwassertauchgänge.

Während der Fahrt oder bei Überquerungen von einem Atoll zum andern begleiten uns regelmässig Delfine und Wale.

Neues interessiert uns. Wenn es sich anbietet, unternehmen wir Entdeckungstauchgänge an noch unbekannten Riffen.

Bezeichnungen der Riffe:

  • Kanäle/Kandu (1) (natürliche Ein/Ausläufe aus den Atollen, Idealerweise mit etwas Strömung)

Weissspitzen Riffhaie, Hammerhaie, Seidenhaie, Schwarzspitzenhaie, Walhaie. Adlerrochen, Napoleone, Barsche, Schnapper, Stachelrochen, Marline, Delfine, Makrelen, Thunfische, Füsiliere, Barakudas.

  • Thila (2) (Riffe die nicht die Oberfläche erreichen)

Weissspitzenhaie, Zebrahaie, Ammen- und Grauhaie, Fischschulen, Schnapper, Makrelen, Thunfische, Barakudas, Füsiliere, Fledermausfische, Barsche.

Schildkröten, Napoleone, Mantas, Adlerrochen.

Schnecken, Oktopusse, Plural: die Oktopusse und Oktopoden Garnelen, Krebse, Muränen, Weichkorallen, Hartkorallen, Schwämme, Gorgonien.

  • Giri (3) (Riffe, welche die Oberfläche erreichen. Oft auch als Nachttauchplätze geeignet)

Weissspitzenhaie, Zebrahaie, Stachelrochen, Barsche, Grundeln, Muränen, Oktopusse, Rifffische, Schnecken, Garnelen, Steinfische, Rotfeuerfische, Drachenköpfe, Krötenfische, Schaukelfische, Hartkorallen, Gorgonien, Weichkorallen.

  • Faru (4) (Langgezogene Riffe, Aussenriffe)

Zebrahaie, Ammenhaie, Mantas, Walhaie, Stachelrochen, Adlerrochen, Gitarrenrochen, Fischschulen, Fledermausfische, Schaukelfische, Skorpionfische, Oktopusse, Grundeln, Krebse, Schildkröten, Hartkorallen, Weichkorallen, Schwämme, Gorgonien.

riffe

Quelle: Google Earth

 

Unsere umfassenden Kenntnisse erlauben uns, oft alleine und in wenig frequentierten Gebieten zu tauchen. Hierzu eignen sich besonders Törns, die in den Norden oder in den Süden führen. Grossfisch-Highlights werden jedoch oft auch von anderen Schiffen angefahren.

Unsere Tauchgründe werden täglich sorgfältig ausgewählt. Dabei beobachten wir aktuelle Bedingungen wie Wind, Gezeiten, Strömungen, Sichtweiten und Wetter. So erreichen wir aus jedem Tauchgang das Optimum und bieten eine hohe Qualität und Sicherheit während des Tauchens.

Grossfische auf den Malediven

Selbstverständlich können wir keine "Grossfisch-Garantie" geben. Doch gibt es kaum einen Törn, während welchem wir nicht mit Mantas, Rochen und verschiedensten Haiarten tauchen. Mit etwas Glück sichten wir – vor allem in den südlichen Kanälen – Marline, Seidenhaie und Hammerhaie. Im Norden kennen wir Plätze, wo regelmässig Gitarrenrochen und Zebrahaie zu beobachten sind. Fuchshaie und Tigerhaie gehören zu den etwas selteneren Begegnungen.

Walhaie sind auf den Malediven regelmässig zu treffen. Man kann ihnen jederzeit und überall begegnen.

whaleshark zinah

«Alles spricht einfach nur für euch perfekte Gastgeber, sei es auf dem Boot oder unter Wasser. Der ganzen Crew gebührt ebenfalls ein grosses Lob für die Perfektion, mit welcher jeder Einzelne seine Aufgaben erfüllt.»

Moni und Rolf Bruhin